cs+420-222-269-943
·
info@sluzbyprodomacnost.cz
·
Pondělí - Pátek 09:00 - 18:00
24hodinová péče

124898, 2024-06-18, 84 EUR, Krefeld, ZÁSTUP

zástup od 18.6. do 26.7.

Pokud Vás zaujme, napište nám:
1. Kdy můžete nastoupit.
2. Jak dlouho můžete zůstat.

Na mape zde


ANFORDERUNG BETREUUNGSKRAFT


>
Betreuungsbeginn: 2024-06-18
Betreuungsdauer: Urlaubsvertretungbis zum 26.07.2024
Geschlecht: Weiblich
Deutschkenntnisse: Gute Kenntnisse
Raucher/in: Nicht toleriert
Führerschein, aktiv: nein
Sonstige Angaben: Einfamilienhaus 122 m

INFORMATIONEN ZUR STELLE


>
Tagessatz:
Anzahl der Personen im Haushalt: 2Große Pflege für eine weitere Person
Geschlecht: Weiblich
Ort: 47803 Krefeld
Mobilität: Uneingeschränkt mobil
Krankheiten + Anheben: Diagnosen: Demenz/Alzheimer, Inkontinenz,HypertonieWeitere Angaben:Osteoporose – Sinterungsbrüche.Bluthochdruck, Cholesterin,SchilddrüsenunterfunktionZu pflegende Dame leidet an fortgeschrittenerDemenz, sie erkennt die Familie noch, aber esgehen immer mehr die Bedeutungen der Dingedurcheinander, sie kann die einfachsten Dinge nicht mehr (sichversorgen) ist aber sehr lieb vom Gemüt.Urininkontinenz.
Nachtarbeit: ja 3 bis 4 mal pro NachtNach KH-Aufenthalt von Ehemann sehr gestörrter Schlafrythmus. Könnte wieder besser werden.
Internet vorhanden: Ja


RAHMENBEDINGUNGEN

Betreuungsbeginn: 18.06.2024
Einsatzdauer: Urlaubsvertretung
bis zum 26.07.2024
Bezahlung: 84,00 EUR/Tag + 180,00 EUR Reisekosten/Einsatz


ANFORDERUNGEN BETREUUNGSKRAFT

Geschlecht: Weiblich
Deutschkenntnisse: Gute Kenntnisse
Alter: Unwichtig
Fachpersonal/Examinierte
Krankenschwester:
Raucher/in: Nicht toleriert
Führerschein, aktiv: Nein
Sonstige Angaben: gute Deutschkenntnisse sind sehr wichtig, einfühlsame und
emphatische Kraft, gute Kochkünste und Unterhaltungen
Tierlieb:


BETREUUNGSSITUATION BEIM KUNDEN

Anzahl zu betreuender/pflegender
Personen:
1
Geschlecht der PP: Weiblich
Alter: 76
Gewicht/Größe: 75 kg, 158 cm
Mobilität: Uneingeschränkt mobil
Krankheiten:
Diagnosen: Demenz/Alzheimer, Inkontinenz,
Hypertonie
Weitere Angaben:
Osteoporose – Sinterungsbrüche.
Bluthochdruck, Cholesterin,
Schilddrüsenunterfunktion
Zu pflegende Dame leidet an fortgeschrittener
Demenz, sie erkennt die Familie noch, aber es
gehen immer mehr die Bedeutungen der Dinge
durcheinander, sie

2

kann die einfachsten Dinge nicht mehr (sich
versorgen) ist aber sehr lieb vom Gemüt.
Urininkontinenz.
Tätigkeiten: Betreuung, Begleitung und Unterstützung im
Alltag, Pflege und die Haushaltsführung.
Morgens die zu betreuende Dame helfen die
passende Kleidung rauszusuchen und
schauen, ob sie sich die Zähne geputzt hat.
Ehepaar das Frühstückzubereiten.
Vormittags ein wenig Haushalt erledigen, was
gerade je nach Tag so anfällt
(z.B.: saugen, Bäder, Blumen gießen, Post
hochholen, einkaufen)
Einkaufsmöglichkeiten sind fußläufig gut zu
erreichen.
Mittags für beide und warm kochen gutes Essen
ist der Familie wichtig), danach einen kleinen
Spaziergang mit Seniorin machen. (Freizeit bis zum
Abendessen)
Abendessen für unsere Eltern machen (kann auch
Brotzeit sein)
Durch Demenz kann es passieren das die Seniorin
die Herdplatten anmacht, Handcreme in den Tee
tut oder Tabletten mischt- Hier bitte
aufpassen.Bezüglich der Pflege des Ehemanns
(Großteils Pfleedienst involviert):
Ehemann lebt mit ihr zusammen. Für ihn und für sie
gut kochen, morgens mittags Abends (Abends
Brotzeit) Wohnung sauber halten. Vater helfen, zb.
Dinge bringen, da er nur sehr wenig und am
Rollator läuft. Nach Sturz ist Vater etwas
hilfebedürftiger BK sollte auch ein Auge auf Ihn
haben. Auge auf ihn hat. Der Pflegedienst
wechselt morgens die Windel, wäscht ihn, vergibt
die Tabletten. Malteser Notrufknopf ist im Haus für
den Senior, diesen kann er auch nachts
betätigen. er benötigt aber beim Toilettengang
Hilfe, das er dorthin geschoben wird, Windel
hochziehen etvtl. beim säubern helfen.
Nachtarbeit: nein
3 bis 4 mal pro Nacht
Nach KH-Aufenthalt von Ehemann sehr gestörrter
Schlafrythmus. Könnte wieder besser werden.
Anheben: nein
Wahrnehmung Kunde:
Orientierung Kunde:

3

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Zusätzliche Arbeiten für weitere Personen: Große Pflege für eine weitere Person
Ehemann lebt mit ihr zusammen. Für ihn und für sie
gut kochen, morgens mittags Abends (Abends
Brotzeit) Wohnung sauber halten. Vater helfen, zb.
Dinge bringen, da er nur sehr wenig und am
Rollator läuft. Nach Sturz ist Vater etwas
hilfebedürftiger BK sollte auch ein Auge auf Ihn
haben. Auge auf ihn hat. Der Pflegedienst
wechselt morgens die Windel, wäscht ihn, vergibt
die Tabletten. Malteser Notrufknopf ist im Haus für
den Senior, diesen kann er auch nachts
betätigen. er benötigt aber beim Toilettengang
Hilfe, das er dorthin geschoben wird, Windel
hochziehen etvtl. beim säubern helfen.


WOHNSITUATION BEIM KUNDEN

Stadt: 47803 Krefeld
Region: Großstadt
Wohnsituation Kunde:
Wohnsituation
Betreuungskraft:
Einfamilienhaus 122 m²
Art: Gästezimmer
Fläche (m²): 12
Internet: Ja
Einrichtung: möbliertes Zimmer, Badezimmer muss geteilt
werden, Internet vorhanden
Einrichtung der Unterbringung: möbliertes Zimmer, Badezimmer muss geteilt werden, Internet
vorhanden
Internet vorhanden: Ja
Haustiere:
Freizeitregelung:


in Absprache
ein ganzer Tag oder zwei halbe Tage

4