cs+420-222-269-943
·
info@sluzbyprodomacnost.cz
·
Pondělí - Pátek 09:00 - 18:00
24hodinová péče

29323, 2024-05-31, 90 EUR, Hohrheim

2 Personen zu betreuen

Senior:
Kein Anheben
Keine Nachtarbeit
Keine Demenz
Keine Stuhlinkontinenz

Diabetes und Kompressionsstrümpfe werden vom Pflegedienst versorgt

Seniorin
Kein Anheben
Nachtarbeit nicht regelmäßig, eher Ausnahme (wenn, dann nur 1x)
Keine Demenz
Keine Stuhlinkontinenz

Kompressionsstrümpfe macht der Pflegedienst

Aktive Fahrerin gewünscht, Auto mit Automatikgetriebe

Betreuerin hat eigenes Zimmer mit WLAN u. TV



Pokud Vás nabídka zaujme, napište nám:
1. Kdy můžete nastoupit.
2. Jak dlouho můžete zůstat.

Na mape zde


ANFORDERUNG BETREUUNGSKRAFT


>
Betreuungsbeginn: 2024-05-31
Betreuungsdauer:
Geschlecht: Weiblich
Deutschkenntnisse: Mittlere Kenntnisse
Raucher/in: Nur außerhalb der Wohnung
Führerschein, aktiv: nicht notwendig
Sonstige Angaben: (keine)

INFORMATIONEN ZUR STELLE


>
Tagessatz:
Anzahl der Personen im Haushalt: 2
Geschlecht: Weiblich
Ort: 79793 Hohrheim
Mobilität: Pflegeperson 1: Mobil im Haus mit Rollator Keine Demenz
Krankheiten + Anheben: Krankheiten: Pflegeperson 1: Weitere Angaben:Situation, Diagnosen Kurt EnglertPflegegrad 3Größe 185 cm, Gewicht 95 kgKeine NachtarbeitDemenz- Vollständig orientiert, örtlich, zeitlich und zu PersonenKommunikation- Sprache klar- Komplexe Zusammenhänge können hergestellt werden- Unterhaltungen gut möglich- Senior kann zum Ausdruck bringen was er möchteHören gut mit HörgerätSehen gutMobilität- Laufen im Haus mit Rollator, Laufen nicht begleiten- Treppenlaufen begleiten, zur Sicherheit- Aufstehen ohne UnterstützungHarninkontinenz, Einlagen vorsorglichKeine StuhlinkontinenzDiabetes- Sozialstation kommt morgens zum SpritzenKompressionsstrümpfe- Sozialstation morgenGute soziale Anbindung- Großes Familiennetz im UmkreisMentalität- Zu Beginn abwartend- Ruhig, freundlich- Wenn die Chemie stimmt, dann kommt man gut mit ihm zurechtPflegeperson 2: Weitere Angaben:Situation, Diagnosen Paula EnglertZustand nach Oberschenkelfraktur 10/23Pflegegrad 3Größe 160 Gewicht 53Nachtarbeit nicht regelmäßig, eher Ausnahme- Toilettengang begleitenGedächtnis altersgerecht, keine Demenz- Vollständig orientiert, örtlich, zeitlich und zu Personen- Kurzzeitgedächtnis lässt etwas nachKommunikation- Sprache klar- Unterhaltungen gut möglich- Seniorin kann zum Ausdruck bringen was sie möchteHören gutSehen gutMobilität- Rollator im Haus in Begleitung- Zur Sicherheit mitlaufen- Aufstehen ohne Hilfe- Schulter steifKeine Harninkontinenz, Windelhöschen zur SicherheitKeine StuhlinkontinenzOsteogenesis imperfectaKompressionsstrümpfe, SozialstationMentalität- Freundlich, herzensgut, dankbar
Nachtarbeit: Pflegeperson 1: nein Keine NachtarbeitPflegeperson 2: ja1 mal pro Nacht Ausnahme, möglich, begleiten
Internet vorhanden: Ja


RAHMENBEDINGUNGEN

Betreuungsbeginn: 31.05.24
Einsatzdauer:
Bezahlung: 90,00 EUR/Tag + 200,00 EUR Reisekosten/Einsatz

ANFORDERUNGEN BETREUUNGSKRAFT

Geschlecht: Weiblich
Deutschkenntnisse: Mittlere Kenntnisse
Alter: Unwichtig
Fachpersonal/Examinierte
Krankenschwester: Nein
Raucher/in: Nur außerhalb der Wohnung
Führerschein, aktiv: Ja
Automaitk vorhanden
Sonstige Angaben: (keine)

BETREUUNGSSITUATION BEIM KUNDEN

Anzahl zu betreuender/pflegender Personen: 2
Geschlecht der PP: Pflegeperson 1: Männlich
Pflegeperson 2: Weiblich
Alter: Pflegeperson 1: 90
Pflegeperson 2: 91
Gewicht/Größe: Pflegeperson 1: 95 kg, 185 cm
Pflegeperson 2: 53 kg, 160 cm
Mobilität: Pflegeperson 1: Mobil im Haus mit Rollator Keine Demenz
Pflegeperson 2: Keine Demenz
Krankheiten: Pflegeperson 1: Weitere Angaben:
Situation, Diagnosen Kurt Englert
Pflegegrad 3
Größe 185 cm, Gewicht 95 kg
Keine Nachtarbeit

Demenz
– Vollständig orientiert, örtlich, zeitlich und zu Personen

Kommunikation
– Sprache klar
– Komplexe Zusammenhänge können hergestellt werden
– Unterhaltungen gut möglich
– Senior kann zum Ausdruck bringen was er möchte

Hören gut mit Hörgerät


Sehen gut

Mobilität
– Laufen im Haus mit Rollator, Laufen nicht begleiten
– Treppenlaufen begleiten, zur Sicherheit
– Aufstehen ohne Unterstützung

Harninkontinenz, Einlagen vorsorglich
Keine Stuhlinkontinenz

Diabetes
– Sozialstation kommt morgens zum Spritzen

Kompressionsstrümpfe
– Sozialstation morgen

Gute soziale Anbindung
– Großes Familiennetz im Umkreis

Mentalität
– Zu Beginn abwartend
– Ruhig, freundlich
– Wenn die Chemie stimmt, dann kommt man gut mit ihm zurecht
Pflegeperson 2: Weitere Angaben:
Situation, Diagnosen Paula Englert
Zustand nach Oberschenkelfraktur 10/23
Pflegegrad 3
Größe 160 Gewicht 53
Nachtarbeit nicht regelmäßig, eher Ausnahme
– Toilettengang begleiten

Gedächtnis altersgerecht, keine Demenz
– Vollständig orientiert, örtlich, zeitlich und zu Personen
– Kurzzeitgedächtnis lässt etwas nach

Kommunikation
– Sprache klar
– Unterhaltungen gut möglich
– Seniorin kann zum Ausdruck bringen was sie möchte

Hören gut
Sehen gut

Mobilität
– Rollator im Haus in Begleitung
– Zur Sicherheit mitlaufen
– Aufstehen ohne Hilfe
– Schulter steif


Keine Harninkontinenz, Windelhöschen zur Sicherheit
Keine Stuhlinkontinenz

3

Osteogenesis imperfecta
Kompressionsstrümpfe, Sozialstation

Mentalität
– Freundlich, herzensgut, dankbar
Tätigkeiten: Pflegeperson 1:
An- und Auskleiden: ja (mit Teilhilfe)
Stehen und gehen: Ja (mit Unterstützung)
Nahrungsaufnahme: Nein (selbständig)
Toilettengang: ja (mit Teilhilfe)
Körperhygiene: ja (mit Teilhilfe)
Nahrungszubereitung
Einkaufen
Raumpflege
Wäschepflege
Betreuung, Versorgung und Grundpflege Kurt Englert
An- und Auskleiden, Teilhilfe
– Weitestgehend selbständig
– Unterstützen wo notwendig

Nahrungsaufnahme, Teilhilfe
– Regelmäßige gemeinsame Mahlzeiten
– Auf ausreichende Trinkmenge achten
– Senior isst selbständig

Toilettengang, selbständig
– Nachts begleiten zur Sicherheit

Körperhygiene, Teilhilfe
– Waschen weitestgehend selbständig
– 2 x Woche Duschen, dabei sein zur Sicherheit

Medikamenteneinnahme sicherstellen
– Einnahme überwachen
– Richten übernimmt der Pflegedienst

Arztgänge / Termine begleiten
Botengänge, Erledigungen übernehmen
Alltägliche Handreichungen
Tagesstruktur erhalten
Gesellschaft leisten und Ansprache
Gemeinsam auf den Friedhof gehen
Senior möchte mit einkaufen gehen
Pflegeperson 2:
Nahrungszubereitung
Einkaufen
Raumpflege
Wäschepflege
Betreuung, Versorgung und Grundpflege Paula Englert
An- und Auskleiden, Teilhilfe
– Seniorin hilft mit so gut es geht

Nahrungsaufnahme, Teilhilfe

4

– Regelmäßige gemeinsame Mahlzeiten
– Fleisch klein schneiden, mundgerechte Stücke
– Seniorin isst selbständig

Toilettengang,
– Hinbringen, abholen
– Hygiene unterstützen

Körperhygiene, Teilhilfe
– Seniorin hilft mit so gut es geht
– Badewannenlift vorhanden
– 3 x Woche baden

Medikamenteneinnahme sicherstellen -> richten Pflegedienst
– Überwachen

Arztgänge / Termine in Absprache mit der Familie begleiten
Botengänge, Erledigungen übernehmen
Alltägliche Handreichungen
Tagesstruktur erhalten
Gesellschaft leisten und Ansprache
Freizeitgestaltung / Beschäftigung / Hobbies
– Zeitung lesen
– Fernsehen
– Zeitschriften lesen

Sonstiges, Anmerkungen
Freizeit in Absprache möglich
Pflegedienst
Nachtarbeit: Pflegeperson 1: nein
Keine Nachtarbeit
Pflegeperson 2: ja
1 mal pro Nacht
Ausnahme, möglich, begleiten
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Zusätzliche Arbeiten für weitere Personen: Haushalt für eine weitere Person


WOHNSITUATION BEIM KUNDEN

Stadt: 79793 Hohrheim
Region: Ländlich
Wohnsituation: Mehrfamilienhaus 90 m²
Einrichtung der Unterbringung: Schrank, Bett, Sofa, Schreibtisch, Stuhl, TV, Satelitenschüssel,
WLAN
Internet vorhanden: Ja
Haustiere:
Freizeitregelung: in Absprache