cs+420-222-269-943
·
info@sluzbyprodomacnost.cz
·
Pondělí - Pátek 09:00 - 18:00
24hodinová péče

501045, SOFORT, 84 EUR, Bergisch Gladbach

Pokud Vás nabídka zaujme, napište nám:
1. Kdy můžete nastoupit.
2. Jak dlouho můžete zůstat.

Na mape zde


ANFORDERUNG BETREUUNGSKRAFT


>
Betreuungsbeginn: 2024-06-12
Betreuungsdauer: Langfristig / Wechselsystem
Geschlecht: Weiblich
Deutschkenntnisse: Mittlere Kenntnisse
Raucher/in: Nicht Toleriert wäre wünschenswert, aber eher nicht gewünscht
Führerschein, aktiv: Nein
Sonstige Angaben: (keine)

INFORMATIONEN ZUR STELLE


>
Tagessatz:
Anzahl der Personen im Haushalt: 1
Geschlecht: Weiblich
Ort: 51429 Bergisch Gladbach
Mobilität: Mobil im Haus mit Rollator
Krankheiten + Anheben: Krankheiten:Diagnosen: Demenz/AlzheimerWeitere Angaben:Beginnende Demenz, (leichte Vergesslichkeit),ablehnende Haltung, ist noch mobil, wäscht sichselbst, fühlt sich einsam, hat einen Bruch, hatallerdings keinerlei Auswirkungen auf dieBetreuungsleistung, Sturzgefahr bestehtAnheben: neinMithilfe: ja
Nachtarbeit: nein Nicht täglich, tagesformabhängig
Internet vorhanden: ja


RAHMENBEDINGUNGEN

Betreuungsbeginn: 12.06.2024
Einsatzdauer: Langfristig / Wechselsystem
Bezahlung: 84,00 EUR/Tag + 180,00 EUR Reisekosten/Einsatz


ANFORDERUNGEN BETREUUNGSKRAFT

Geschlecht: Weiblich
Deutschkenntnisse: Mittlere Kenntnisse
Alter: Unwichtig
Fachpersonal/Examinierte
Krankenschwester: Nein
Raucher/in: Nur außerhalb der Wohnung
Führerschein, aktiv: Nein
Sonstige Angaben: (keine)
Tierlieb: Ja


BETREUUNGSSITUATION BEIM KUNDEN

Anzahl zu betreuender/pflegender
Personen:
1
Geschlecht der PP: Weiblich
Alter: 89
Gewicht/Größe: 60 kg, 170 cm
Mobilität: Mobil im Haus mit Rollator leicht gehbehindert,
benutzt Gehstöcke
Krankheiten:
Diagnosen: Demenz/Alzheimer
Weitere Angaben:
mittlere Demenz, (leichte Vergesslichkeit),
ablehnende Haltung, ist noch mobil, wäscht sich
selbst, fühlt sich einsam, hat einen Bruch, hat
allerdings keinerlei Auswirkungen auf die
Betreuungsleistung, Sturzgefahr besteht aufgrund
körperlicher Schwächeerscheinungen,
Herzkrankheit; wird medikamentös behandelt
Tätigkeiten: Pflegebedarf: Es sollte eine erfahrene Kraft sein,
die in alltäglichen Situationen unterstützend
mitwirkt und bei aufkommendem Bedarf jederzeit

2

verfügbar ist, um einzugreifen. Vordergründig wird
eine Alltagsbetreuung gesucht, die der Seniorin in
alltäglichen Belangen zur Seite stehen soll. Die
Soziale Interaktion mit der Seniorin steht im
Vordergrund.
Tagesplan: ca. 7:00 kommt eine Pflegehilfe zum
Anziehen der Kompressionsstrümpfe
9:30 überprüfen, ob die Morgentoilette erledigt ist.
10:30 Frühstück. 13:00-15:30 Mittagsschlaf.
zwischendurch und nach 15:30 diverse
Haushaltsangelegenheiten (nicht putzen,
dafürgibt es eine Putzkraft); einkaufen; kochen
etc. 18:30 Kompressionsstrümpfe ausziehen, Bett
Pflegerische Versorgung der Seniorin:
Unterstützung nur bei Bedarf. Seniorin ist
weitestgehend selbstständig,
Inkontinenzversorgung organisiert der Senior selbst,
Unterstützung beim Anlegen/Ausziehen der
Kompressionsstrümpfe, Kontrolle der
Morgentoilette
Haushaltstätigkeiten: Ebenfalls nur bei Bedarf. Es
kommt täglich eine Haushälterin.
Soziale Interaktion: Gegenseitiger Freiraum ist sehr
wichtig, Mahlzeiten können gemeinsam
eingenommen werden. Nette Gespräche führen,
Zusammensitzen bei Kaffee und Kuchen
Sonstige Tätigkeiten: Begleitung zu Arztbesuchen
(Ärzte sind in unmittelbarer Nähe) oder Terminen
außer Haus
Nachtarbeit: nein
Nicht täglich, tagesformabhängig
1x im Monat Hilfe nach Bedarf
Anheben: nein
Mithilfe: ja
Wahrnehmung Kunde:
Orientierung Kunde:
Anzahl Personen im Haushalt: 1
Zusätzliche Arbeiten für weitere Personen:


WOHNSITUATION BEIM KUNDEN

Stadt: 51429 Bergisch Gladbach
Region: Großstadt
Wohnsituation Kunde: Einfamilienhaus 200 m²
Art: Gästezimmer

3

Wohnsituation
Betreuungskraft:
Fläche (m²): 20
Internet: Ja
Einrichtung: mit eigenem Bad, meherere Zimmer, Internet
vorhanden
Einrichtung der Unterbringung: mit eigenem Bad, meherere Zimmer, Internet vorhanden
Internet vorhanden: Ja
Haustiere:
Freizeitregelung:


1 Tag Freizeit pro Woche
Täglich von 13-15 Uhr während des Mittagsschlafs der Seniorin.