cs+420-222-269-943
·
info@sluzbyprodomacnost.cz
·
Pondělí - Pátek 09:00 - 18:00
24hodinová péče

900198, 2024-06-11, 180 EUR, Kelheim, ZÁSTUP, PRO PÁR

PRO DVOJICI, KAŽDÝ 90 EUR
ZÁSTUP OD 06.07. do 06.08.
(Na místě pracuje dvojice našich pečovatelek, KONTAK JE MOŽNÝ)
DŮLEŽITÁ JE DOBRÁ NĚMČINA
PRO PÁR JE K DISPOZICI JEDNOPOKOJOVÝ BYT, MANŽELSKÁ POSTEL

Stará se o více seniorů s podporou dalších pečovatelek.
Folgende Dinge sollen Tagsüber gemacht werden:
Kochen
Wäsche waschen
Gesellschaft leisten
Toilette Begleiten, wenn Pflegekräfte mal nicht da sind
(Es hat keiner Inkontinenz, es gibt Bewohner mit Blasenkatheter wo nur Beutel gewechselt werden müssen.)
2 mal in der Woche Einkaufen gehen für die Wohngemeinschaft.
Fürs Einkaufen gibt es einen Dienstwagen gestellt und eine Kreditkarte.




Pokud Vás nabídka zaujme, napište nám:
1. Kdy můžete nastoupit.
2. Jak dlouho můžete zůstat.

Na mape zde


ANFORDERUNG BETREUUNGSKRAFT


>
Betreuungsbeginn: 2024-06-11
Betreuungsdauer:
Geschlecht: Weiblich
Deutschkenntnisse: Gute Kenntnisse
Raucher/in: Nur außerhalb der Wohnung <
Führerschein, aktiv: nein
Sonstige Angaben: Einrichtung der Unterbringung: W-Lan, 2 Zimmer Wohnung mit Küche und Bad für die Kraftalleine.Internet vorhanden: Ja

INFORMATIONEN ZUR STELLE


>
Tagessatz:
Anzahl der Personen im Haushalt: 12
Geschlecht: Weiblich
Ort: 93309 Kelheim
Mobilität: Uneingeschränkt mobil
Krankheiten + Anheben: Krankheiten:Tätigkeiten: Anforderungsprofil Präsenzkraft ambulant betreute WohngemeinschaftStand 10.06.2024Präsenzkraft 1: ( Tagdienst)Arbeitszeit:07:30 Uhr bis 12.00 Uhr:- In der Pflege mithelfen (1-2 Bewohner waschen, Rest der Pflegemacht Pflegedienst) bis zum Frühstück (ca. 8.00), dann den Bewohnern2beim Frühstück helfen, die die nicht selber essen können, die Bewohnerhelfen beim Tisch decken und abräumen- Vormittags Bewohner betreuen,- Spiele spielen,- evtl spazieren gehen,- ein bisschen mithelfen, die WG sauber zu halten (z.B.Staubsaugen, Boden wischen, Wäsche waschen)- Toilettengänge mit 2 Bewohnern machen- Ab und zu Mittagessen kochen (abwechselnd mit denPflegekräften)Pause von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr (von 6.00 bis 14.00 ist täglich einePflegekraft vom Pflegedienst zur Unterstützung anwesend)14.00 bis 19.00 Uhr:- 2 Bewohner zur Toilette begleiten, Kaffee für 15.00 Uhr herrichten (beischönem Wetter im Garten- nach dem Kaffee Bewohner betreuen (Beschäftigung anbieten)18.00 Abendessen mit den Bewohnern (Pflegedienst kommt zur Hilfe, teiltTabletten aus, hilft bei der PflegeBewohner dürfen wach bleiben, so lange, wie sie wollen, sie sind hier zuHause, es gibt keine feste Bettgehzeit_______________________________________________________________________________Präsenzkraft 2:(Nachtbereitschaftsdienst und Abendpflege19.00 abends bis 6.00 Uhr morgens:- Abends die Bewohner je nach Wunsch ins Bett bringen, Windelnanziehen, Prothesen sauber machen, nachts bei 3 BewohnernToilettengänge machen, der Rest geht selbstständig auf die Toilette- den Essbereich wischen und den Müll rausbringen- in Rufnähe nachts bleiben, falls ein Bewohner Hilfe benötigt (Aufenthaltim Gemeinschaftsbereich während der Nacht)- einmal pro Nacht leise in alle Zimmer schauen, ob es den Bewohnerngut geht- evtl. nachts Wäsche waschen und bügeln, wenn viel Wäsche da istMorgens 5.30 Uhr Frühstückstisch herrichten für Bewohner und 3 KannenKaffee kochenIn der Nacht kann man im Sessel im Wohnbereich der Bewohner auchein bisschen ausruhen zwischendurch, wichtig ist, dass man hört, wennjemand ruft.______________________________________________________________________________Zwei Tage am Stück haben beide Präsenzkräfte durchgehend frei.Welcher Tag, wird nach Absprache mit den Präsenzkräften selbstfestgelegt.3Wir wünschen uns, Kräfte, die Freude daran haben, älteren Menschen,den Alltag harmonisch zu gestalten und mit Herz und Fürsorgeunterstützen und betreuen, die auch mal abends im Sommer gerne einLagerfeuer machen oder mit den Bewohnern grillen. Die Bewohnersollen ihren Lebensabend in unserer Wohngemeinschaft genießen.Aktuell befinden sich in der Wohngemeinschaft 9 Bewohner. 3 Männerund 6 Frauen, im Alter zwischen 62 und 93.
Nachtarbeit: ja
Internet vorhanden: Ja


RAHMENBEDINGUNGEN

Betreuungsbeginn: 05.07.24
Einsatzdauer:
Bezahlung: 180,00 EUR/Tag + 180,00 EUR Reisekosten/Einsatz


ANFORDERUNGEN BETREUUNGSKRAFT

Geschlecht: Weiblich
Deutschkenntnisse: Gute Kenntnisse
Alter:
Fachpersonal/Examinierte
Krankenschwester:
Raucher/in: Nur außerhalb der Wohnung
Führerschein, aktiv: Nein
Sonstige Angaben: Eigenschaften der Betreuungskraft:
Die Betreuungskraft soll die Arbeit lieben und Freude an
der Betreuung haben. Es ist wichtig, das sie empathisch ist
und das auch nach außen zeigen kann.
Tierlieb:


BETREUUNGSSITUATION BEIM KUNDEN

Anzahl zu
betreuender/pflegen
der Personen:
1
Geschlecht der PP:
Alter:
Gewicht/Größe:
Mobilität:
Krankheiten:
Tätigkeiten: Anforderungsprofil Präsenzkraft ambulant betreute Wohngemeinschaft
Stand 10.06.2024

Präsenzkraft 1: ( Tagdienst)
Arbeitszeit:
07:30 Uhr bis 12.00 Uhr:
– In der Pflege mithelfen (1-2 Bewohner waschen, Rest der Pflege
macht Pflegedienst) bis zum Frühstück (ca. 8.00), dann den Bewohnern

2

beim Frühstück helfen, die die nicht selber essen können, die Bewohner
helfen beim Tisch decken und abräumen
– Vormittags Bewohner betreuen,
– Spiele spielen,
– evtl spazieren gehen,
– ein bisschen mithelfen, die WG sauber zu halten (z.B.
Staubsaugen, Boden wischen, Wäsche waschen)
– Toilettengänge mit 2 Bewohnern machen
– Ab und zu Mittagessen kochen (abwechselnd mit den
Pflegekräften)

Pause von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr (von 6.00 bis 14.00 ist täglich eine
Pflegekraft vom Pflegedienst zur Unterstützung anwesend)
14.00 bis 19.00 Uhr:
– 2 Bewohner zur Toilette begleiten, Kaffee für 15.00 Uhr herrichten (bei
schönem Wetter im Garten
– nach dem Kaffee Bewohner betreuen (Beschäftigung anbieten)
18.00 Abendessen mit den Bewohnern (Pflegedienst kommt zur Hilfe, teilt
Tabletten aus, hilft bei der Pflege
Bewohner dürfen wach bleiben, so lange, wie sie wollen, sie sind hier zu
Hause, es gibt keine feste Bettgehzeit
______________________________________________________________________
_________
Präsenzkraft 2:(Nachtbereitschaftsdienst und Abendpflege
19.00 abends bis 6.00 Uhr morgens:
– Abends die Bewohner je nach Wunsch ins Bett bringen, Windeln
anziehen, Prothesen sauber machen, nachts bei 3 Bewohnern
Toilettengänge machen, der Rest geht selbstständig auf die Toilette
– den Essbereich wischen und den Müll rausbringen
– in Rufnähe nachts bleiben, falls ein Bewohner Hilfe benötigt (Aufenthalt
im Gemeinschaftsbereich während der Nacht)
– einmal pro Nacht leise in alle Zimmer schauen, ob es den Bewohnern
gut geht
– evtl. nachts Wäsche waschen und bügeln, wenn viel Wäsche da ist
Morgens 5.30 Uhr Frühstückstisch herrichten für Bewohner und 3 Kannen
Kaffee kochen
In der Nacht kann man im Sessel im Wohnbereich der Bewohner auch
ein bisschen ausruhen zwischendurch, wichtig ist, dass man hört, wenn
jemand ruft.
______________________________________________________________________
________

Zwei Tage am Stück haben beide Präsenzkräfte durchgehend frei.
Welcher Tag, wird nach Absprache mit den Präsenzkräften selbst
festgelegt.

3

Wir wünschen uns, Kräfte, die Freude daran haben, älteren Menschen,
den Alltag harmonisch zu gestalten und mit Herz und Fürsorge
unterstützen und betreuen, die auch mal abends im Sommer gerne ein
Lagerfeuer machen oder mit den Bewohnern grillen. Die Bewohner
sollen ihren Lebensabend in unserer Wohngemeinschaft genießen.

Aktuell befinden sich in der Wohngemeinschaft 9 Bewohner. 3 Männer
und 6 Frauen, im Alter zwischen 62 und 93.

Frau Jäckel, 62, hat eine leichte Hemiparese nach Schlaganfall, sie
gestaltet ihren Tag selbstständig, braucht kaum Hilfe, abends muss man
ihr eine Windel für die Nacht anlegen. Nachts braucht sie keine Hilfe.
Geistig fit.

Frau Keupp, 93, geht mit Rollator, ist noch recht fit, braucht wenig Hilfe
im Alltag, sie sagt, wenn sie was braucht. Geht selbstständig zur Toilette.
Nachts braucht sie keine Hilfe. Geht abends selbstständig ins Bett. Geistig
fit.

Herr Sommer, 79, morgens Kompressionsstrümpfe anziehen, abends
wieder ausziehen. Er geht mit Rollator. Er ist selbständig zur Toilette und
braucht wenig Hilfe, wenn er Hilfe braucht, dann sagt er es. Geht
abends selbstständig ins Bett. Geistig fit.

Frau Brunner, 91, braucht Hilfe beim Aufstehen und Hinsetzen, geht mit
Rollator, braucht aber Begleitung zur Sicherheit. Braucht Hilfe beim
Toilettengang, mehrmals täglich. Lässt sich gern im Rollstuhl spazieren
fahren, spielt gern Mensch ärgere dich nicht. Sie muss abends ins Bett
gebracht werden, Schlafanzug anziehen, Prothesen rausnehmen und
reinigen. Geistig fit.

Frau Orthofer, 83, hat Demenz, kann nicht mehr viel sprechen, versteht
aber alles, wenn man mit ihr spricht, kann mit Rollator gehen, braucht
Unterstützung beim Toilettengang, mehrmals täglich. Spielt gerne
Memory, puzzelt, spielt Ball, schaut gerne Fotos an. Sie braucht Liebe
und Fürsorge. Beim Essen braucht sie manchmal etwas Anleitung, z. B
wie man ein Brot schmiert. Sie schält gerne Kartoffeln oder legt Wäsche
zusammen. Abends bekommt sie eine Windel für die Nacht. Schlafanzug
anziehen und Prothesen rausnehmen und reinigen. Nachts steht sich
manchmal auf und setzt sich in den Gemeinschaftsbereich auf ihren
Sessel, um dort zu schlafen. Das darf sie und wir lassen sie in Ruhe.

Frau Yaylagül, 80, türkische Bewohnerin, schläft viel, hat Rheuma,
braucht Hilfe beim Toilettengang. Abends vielleicht beim Umziehen
helfen. Bewohnerin ist sehr dankbar. Sie ist Moslem, trägt ein Kopftuch
und isst kein Schweinefleisch.

4


Frau Montag, 86, hatte eine Schlaganfall, ist halbseitig gelähmt und
kann nicht laufen. Hat einen elektrischen Rollstuhl, sie fährt selbst damit
durch die WG. 2 bis 3 mal am Tag muss man sie auf den Toilettenstuhl
setzen und abends muss man sie ins Bett bringen und eine Windel
anlegen. Sie ist geistig fit und kann sich äußern.

Herr Daffner, 76 Jahre, hat Parkinson, geht mit Rollator, braucht Hilfe bei
den Mahlzeiten. Hat Blasenkatheter 1- 2 mal täglich muss sein
Katheterbeutel ausgeleert werden. Bekommt sein Medikament über
eine Magensonde mit einer PEG-Pumpe. Diese Pumpe muss um 22 Uhr
von der Präsenzkraft ausgeschaltet und abgesteckt werden. Wie das
geht, zeigen wir natürlich, das ist ganz leicht.

Herr Haberl, 90, braucht keine Hilfe, macht alles selbstständig. Hilft im
Alltag viel mit beim Tisch decken und Getränke holen. Er geht
selbstständig ins Bett und steht selbst auf.
Nachtarbeit: ja
Anheben: nein
Wahrnehmung
Kunde:

Orientierung Kunde:
Anzahl Personen im
Haushalt:
11
Zusätzliche Arbeiten
für weitere Personen:
Es ist eine Senioren Wohngemeinschaft und hauptsächlich wird jemand
gesucht, der in der Nacht vor Ort ist wenn etwas sein sollte.


WOHNSITUATION BEIM KUNDEN

Stadt: 93309 Kelheim
Region: Kleinstadt
Wohnsituation Kunde:
Wohnsituation
Betreuungskraft:
Wohnkomplex
Art: freie/Einlieger-Wohnung
Fläche (m²): 75
Internet: Ja
Einrichtung: W-Lan, 2 Zimmer Wohnung mit Küche und
Bad für die Kraft alleine.
Einrichtung der Unterbringung: W-Lan, 2 Zimmer Wohnung mit Küche und Bad für die Kraft
alleine.
Internet vorhanden: Ja
Haustiere:
Freizeitregelung:


in Absprache

5

Arbeitszeit: 6 Nächte lang 19.00 – 6.00 Uhr Rufbereitschaft,
tagsüber frei + 1 Nacht pro Woche frei, evtl. 14.00 bis 16.00 Uhr
Kaffeetrinken mit den Bewohnern, wenn möglich