cs+420-222-269-943
·
info@sluzbyprodomacnost.cz
·
Pondělí - Pátek 09:00 - 18:00
24hodinová péče

9614, 2024-04-06, 94 EUR, Stuttgart, ZÁSTUP, SE PSEM

ZÁSTUP 06.04./07.04. – 22.04.

Nástup 06.04. kdykoliv – NEPLACENÉ
NEBO 07.04. do 10 hod ráno – PLACENÉ



JE MOŽNÉ SI S SEBOU VZÍT ZVÍŘE.

Absolut kein Alkohol!

Freizeit für BK, wenn Pflegedienst da. Sonst keine weitere Freizeit.
Senior benötigt Unterstützung beim Aufstehen, kann aber mithelfen
Gerne Betreuerin mit Haustier
Betreuerin hat eigenes Zimmer und Bad, WLAN vorhanden

KONTAKT PEČOVATELKU, KTERÁ TAM JE MOŽNÝ
Noční vstávání:
1x až 2x za noc a není to každý den.

Pokud Vás zaujme, napište nám.

Na mape zde


ANFORDERUNG BETREUUNGSKRAFT


>
Betreuungsbeginn: 2024-04-06
Betreuungsdauer: Urlaubsvertretung 22.04.
Geschlecht: Weiblich
Deutschkenntnisse: Mittlere Kenntnisse
Raucher/in: Nur außerhalb der Wohnung
Führerschein, aktiv: Nein
Sonstige Angaben: Absolut kein Alkohol!

INFORMATIONEN ZUR STELLE


>
Tagessatz:
Anzahl der Personen im Haushalt: 1
Geschlecht: Weiblich
Ort: 70439 Stuttgart
Mobilität: Leicht gehbehindert Laufen zur Sicherheit begleiten
Krankheiten + Anheben: Demenz/Alzheimer, Fluchttendenz, Inkontinenz, Parkinson,HypertonieZustand nach Kopfverletzung im Juli 2023:Zwei KopfverletzungenEpileptischer AnfallIm Haus mobil ohne Hilfsmittel- Laufen begleiten, zur Sicherheit- Unterstützung beim Aufstehen notwendigHarninkontinenzStuhlinkontinenzSenior geht nicht auf Toilette
Nachtarbeit: 1-2mal pro Nacht, NICHT JEDEN TAG
Internet vorhanden: Ja


RAHMENBEDINGUNGEN

Betreuungsbeginn: 17. oder 18.12.23
Einsatzdauer: Urlaubsvertretung
1 Monat
Bezahlung: 94,00 EUR/Tag + 0,00 EUR Reisekosten/Einsatz

ANFORDERUNGEN BETREUUNGSKRAFT

Geschlecht: Weiblich
Deutschkenntnisse: Mittlere Kenntnisse
Alter:
Fachpersonal/Examinierte
Krankenschwester: Nein
Raucher/in: Nur außerhalb der Wohnung
Führerschein, aktiv: Nein
Sonstige Angaben: Absolut kein Alkohol!

BETREUUNGSSITUATION BEIM KUNDEN

Anzahl zu betreuender/pflegender Personen: 1
Geschlecht der PP: Männlich
Alter: 72
Gewicht/Größe: 64 kg, 176 cm
Mobilität: Leicht gehbehindert Laufen zur Sicherheit begleiten
Krankheiten: Allergien: Nichtraucher
Pollenallergie
Diagnosen: Demenz/Alzheimer, Fluchttendenz, Inkontinenz, Parkinson,
Hypertonie
Weitere Angaben:
Zustand nach Kopfverletzung im Juli 2023:
Zwei Kopfverletzungen
Epileptischer Anfall

Demenz liegt vor
Kurzzeitgedächtnis lässt nach
Senior ist im Haus nicht orientiert.
Senior ist außer Haus nicht orientiert.
Senior erkennt Personen im näheren Umfeld.
Erkennt nicht mehr alle Personen im größeren Umfeld.
Zeitlich nicht orientiert.
Senior ist aggressiv.
Keine Weglauftendez

Hilfe beim Anheben notwendig.



Mobilität ohne Hilfsmittel?
Ist die Seniorin / der Senior mobil ohne Hilfsmittel? Ja
Läuft die Seniorin / der Senior sicher? Liegt eine Sturzgefahr vor? Ja
Muss die Seniorin / der Senior beim Laufen begleitet werden? Ja

Mobil mit Rollator.
Laufen muss begleitet werden.
Sturzgefahr liegt vor.

Keine Bettlägerigkeit.
Kann aufstehen, muss nicht umgelagert werden.

Keine Lähmungserscheinungen.
Keine Depression.

Diabetes:
Liegt eine Diabetes vor? Nein
Falls ja Insulinpflichtig? Ja

Nachtarbeit, bis 4x pro Nacht

Kann nicht mehr zum Ausdruck bringen was er möchte.
Sprache schwer zu verstehen.

Hören ja, dauert einige Zeit bis Senior den Sachverhalt versteht.

Parkinsonerkrankung
– kann sich nicht aufrichten, steif
– Schlafprobleme
– langsames Gehen
– schlechte Artikulation


______________________________________________
Pflegesituation Herr Michael Dambeck:
Pflegegrad 2
Laufen zur Sicherheit begleiten
Nachtarbeit:1 – 2 mal pro Nacht
Demenz
– Kurzzeitgedächtnis fehlt
– Wortfindungsstörungen
– Örtliche Orientierung nicht mehr vorhanden
– Personen im nahen Umfeld werden erkannt
– Zeitliche Orientierung nicht vorhanden
– Weglauftendenz
Regelmäßige Medikamenteneinnahme wichtig, damit Senior ruhig bleibt
Senior zweitweise überfordert – geduldiger Umgang notwendig
Senior benötigt immer jemanden um sich herum, kann nicht allein sein
Mobilität
Im Haus mobil ohne Hilfsmittel
– Laufen begleiten, zur Sicherheit
– Unterstützung beim Aufstehen notwendig

3

– Bewegungsablauf verlangsamt
– Leichter Tremor (zittern der Hände, leicht ausgeprägt)
– Senior kann nicht mehr zum Ausdruck bringen, was er möchte
– Inkontinenz, Harn und Stuhl
– Pollenallergie
Tätigkeiten: Spazieren gehen: Ja (nur Begleitung)
An- und Auskleiden: Ja (komplett hilfsbedürftig)
Stehen und gehen: Ja (mit Unterstützung)
Nahrungsaufnahme: Nein (selbständig)
Toilettengang: Ja (komplett hilfsbedürftig)
Körperhygiene: Ja (komplett hilfsbedürftig)
Nahrungszubereitung
Einkaufen
Raumpflege
Wäschepflege
Hilfe beim An- und Ausziehen
Beim Baden muss Senior sitzen, beim Aufstehen helfen.

Essen in mundgerechte Stücke schneiden
Senior isst selbstständig, manchmal muss mit dem ersten Bissen gezeigt
werden, was er tun soll.
Guter Appetit

Körperpflege komplett hilfsbedürftig
– Ausziehen, auf Stuhl setzen, waschen, abtrocknen, anziehen

Harninkontinenz
Stuhlinkontinenz
Senior geht nicht auf Toilette

Keine Gartenarbeit
Keine Haustierversorgung

Begleiten zum Arzt gelegentlich, übernimmt normalerweise die Tochter

Medikamenteneinnahme überwachen

Hilfsmittel Duschstuhl, Rollator

Senior ist nett, aber nicht kooperativ, schmollt wenn er nicht will.

Freizeit für BK , wenn Pflegedienst da. Sonst keine weitere Freizeit.


_____________________________________

Pflegetätigkeiten Michael Dambeck:
Täglic zwei Spaziergänge in Begleitung (jeweils etwa 30 Minuten)
An- und Auskleiden, komplett hilfsbedürftig
– Jahreszeitlich angemessene Kleidung
– Regelmäßiges Wechseln der Kleidung
Laufen zur Sicherheit begleiten
Nahrungsaufnahme, selbständig

4

– Regelmäßige gemeinsame Mahlzeiten
– Auf ausreichende Trinkmenge achten
Inkontinenzversorgung, Harn und Stuhl
Körperhygiene, komplett hilfsbedürftig
Alltägliche Handreichungen
Orientierungshilfe
Tagesstruktur geben
Gesellschaft leisten und Ansprache
Medikamenteneinnahme überwachen
Darauf achten, dass
– …kein Alkohol konsumiert wird
-…Trockener Alkoholiker seit 2017, kein Alkoholkonsum mehr seither
-…nichts bestellt wird
-…keine Gewinnspiele gemacht werden
-…er sich und andere nicht gefährdet

Haushaltstätigkeiten:
Haushaltsführung
Nahrungszubereitung
Einkaufen
Wäschepflege
Raumpflege
Keine Gartenpflege
Keine Haustierversorgung
Kein Winterdienst

Sonstiges:
Wenig Freizeitmöglichkeiten
Alltagshelferin kommt 2-mal pro Woche für 3 Stunden (Freizeit für
Betreuungskraft)
Pflegedienst wird nicht benötigt
Betreuungskraft darf gerne Haustier (Hund) mitbringen
Nachtarbeit: ja
3 bis 4 mal pro Nacht
Anzahl Personen im Haushalt: 1
Zusätzliche Arbeiten für weitere Personen:

WOHNSITUATION BEIM KUNDEN

Stadt: 70439 Stuttgart
Region: Großstadt
Wohnsituation: Einfamilienhaus, 5 Zimmer
Einrichtung der Unterbringung: Möbliert, eigenes Bad, WLAN
Internet vorhanden: Ja
Haustiere:
Freizeitregelung: Kaum/kein Freizeit
Nach Absprache; bevorzugt täglich zur Mittagsruhe //
Alltagshelferin komm 2 -mal pro Woche für 3 Stunden